Linux: sshfs

Datum: 07.01.2013 | Autor: | Kategorie: Linux | Tags: , , | keine Kommentare »

sshfs ist ein FUSE-Modul, mit dem man entfernte Rechner über SSH in das eigene Dateisystem einbinden kann. Der Vorteil gegenüber einer ssh-Shell ist, dass man damit die Dateien und Verzeichnisse auf dem entfernten Rechner sehr komfortabel editieren, kopieren oder verschieben kann – genau wie die Dateien und Verzeichnisse auf den lokalen Festplatten.

Einhängen:

sshfs Benutzername@irgendEinRechner:/pfad_auf_dem_server/ ~/fusessh

Aushängen:

fusermount -u ~/fusessh